Hund im Auto - Sicherheit für alle Felle!


Mal ganz ehrlich: Wie sicherst Du Deinen Hund im Auto? Auf der Rücksitzbank, in einer Kunststoffbox, einem Drahtkäfig oder durch ein Netz abgetrennt im Kofferraum?

Wer seinen Hund so transportiert, dass er sich frei im Auto bewegen darf, begeht sogar einen Verstoß gegen die Verkehrssicherheit!

Optimaler Schutz Gleich vorweg kann ich Euch verraten, dass fest installierte Metallboxen im Kofferraum, für Eure Hunde die sicherste Verwahrung ist. Sie bieten ausnahmslos den besten Schutz für Euch und Euren Liebling.

Trennnetze / Gepäcknetze Sogenannte Trennnetze oder Gepäcknetze bieten einen völlig ungenügenden Schutz, auch stabile Trenngitter schützen mehr die Insassen als den Hund. Dieser würde trotzdem durch den Kofferraum geschleudert werden.

Transportboxen aus Stoff Bei Transportboxen aus Stoff, zerreißen die dünnen Wände im Falle eines Unfalls wie Papier. Auf dem Rücksitz bieten sie keinerlei Sicherheit.

Kunststoffboxen / Drahtboxen Auch Boxen aus Kunststoff oder Draht können bei einem Unfall beschädigt werden. Hier können scharfe Kanten oder Metallspieße zur zusätzlichen Verletzungsgefahr werden.

Der sichere Transport in einer Hundebox schützt nicht nur vor Verletzungen, sondern verringert auch die Gefahr, dass Dein Hund nach einem Unfall in Panik davon laufen kann.

Größe der Box Neben der Qualität kommt es auch auf die richtige Größe der Hundebox an. Dein Hund sollte ausreichend Platz haben, um sich hinzulegen, umzudrehen und aufzustehen.

Beispiel: Muss ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h abrupt bremsen, wirkt auf den Hundekörper etwa das 50-Fache seines Körpergewichts. Das bedeutet, dass ein 20 kg schwerer Hund eine Aufprallkraft von 1.000 kg entwickelt. Das macht auch deutlich, warum Transportboxen mit dünnen Wänden keinerlei Schutz bieten und was ein Sicherheitsgeschirr aushalten muss.

Rechtliches Laut dem Verkehrssicherheitsrecht muss eine Ladung im Auto ausreichend gesichert werden. Hierzu zählen auch unsere Hunde. D.h. sicherst Du Deinen Hund nicht angemessen und besteht dadurch eine Gefährdung, wird ein Bußgeld von 60 € fällig und es gibt einen Punkt in Flensburg. Im Falle eines Schadens könnte es auch Ärger mit der Versicherung geben.

Aus meiner Sicht lohnt sich die Investition in eine stabile Hundebox auf jeden Fall.

Neben Standartboxen von verschiedenen Anbietern könnt Ihr Euch auch eine Box passgenau für Euer Fahrzeug anfertigen lassen.

Links zu empfehlenswerten Anbietern: Hundeboxen-Service Schmidt-Hundeboxen Kleinmetall

Links zum Test: Stiftung Warentest Video Stiftung Warentest Bericht

Und nun wünsche ich Euch eine gute und sichere Fahrt!

Folge mir auch auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

EMMABELLA - HUNDESACHE

KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ LINKS

© copyright 2019 EmmaBella

* alle Preis inkl. der gesetzlichen MwSt.